Wer bei der Frankenberger Tafel einkaufen möchte, benötigt eine Kundenkarte.

 

Wer Bezieher von

 - Sozialhilfe (SGB XII)

 - Grundsicherungsrente (SGB XII), 

 - Arbeitslosengeld II (SGB II) oder

 - Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

ist, kann diese Karte beantragen.


Der Antrag für die Ausstellung einer Kundenkarte ist zu stellen bei:

Der Frankenberger Tafel e. V., Auestraße 19, 35066 Frankenberg

dienstags und donnerstags: 14:00 Uhr – 16:30 Uhr

 

Ladenöffnungszeiten:

dienstags und donnerstags: 14:00 Uhr – 16:30 Uhr


Auf Ihrer Kundenkarte ist die Einkaufszeit vermerkt, zu der Sie die Waren abholen können.


Unsere Regeln für den Einkauf:

  Bei jedem Einkauf muss die Kundenkarte vorgelegt werden.
  Es können so viel Lebensmittel ausgegeben werden, wie aus Spenden zur Verfügung stehen.
  Die Abgabemenge richtet sich nach der Personenzahl, die auf der Kundenkarte vermerkt ist.
  Kommen Sie pünktlich zu der auf Ihrer Kundenkarte vermerkten Zeit. Wenn Sie nicht bis 30 Minuten nach  Ihrer Zeit anwesend sind, wird Ihr Korb an einen anderen Kunden verteilt, da wir die Ware nicht aufbewahren können und sie am Ende der Ausgabe entsorgen müssten.
  Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte bei uns frühzeitig ab. Bei dreimaligen unentschuldigtem Fehlen werden Sie als Kunde gestrichen und für 6 Monate gesperrt.
  Wenn Sie verhindert sein sollten und eine andere Person zur Ausgabe schicken, benötigt diese Person Ihre Kundenkarte und eine Vollmacht. 
  Ein Anspruch auf bestimmte Lebensmittel besteht nicht. 
Bitte nicht vergessen: Transport- und Verpackungsmaterial mitbringen!
Bei sommerlichen Temperaturen zusätzlich eine Kühltasche o. Ä.
   Für jeden Einkauf wird 1,00 € pro Erwachsene Person erhoben.
 
Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Büro.